Nothilfe-Fonds für Menschen im ukrainischen Kriegsgebiet

Ein Ende des Kriegs in der Ukraine ist aktuell nicht in Sicht. Seit über vier Jahren werden täglich Menschen verletzt und getötet. Kinder wachsen mit traumatischen Erlebnissen auf. Häuser und Gärten werden zerstört, viele Straßen sind unpassierbar. Durch den Zusammenbruch der lokalen Wirtschaft sind viele Menschen arbeitslos, verarmt und auf Hilfe angewiesen.

Die humanitäre und soziale Unterstützung der Menschen in den Gebieten entlang der Frontlinie durch unsere ukrainische Partnerorganisation Vostok SOS hat gezeigt, dass die Not vieler Menschen allein durch allgemeine Hilfspakete nicht gelindert werden kann. Vielmehr sind individuelle Unterstützungsangebote erforderlich. Über eine Telefonhotline, die Vostok SOS im Konfliktgebiet unterhält, melden sich täglich Menschen, deren Probleme allein durch staatliche Hilfe nicht gelöst werden.

Wie der Nothilfe-Fonds funktioniert:

Daher möchte Libereco einen Nothilfe-Fonds einrichten, aus dessen Mitteln Vostok SOS eine dem jeweiligen individuellen Bedürfnis angepasste Hilfe leisten kann. Wir konzentrieren uns dabei auf das Gebiet Lugansk, wo die meisten Orte nur über eine schlechte Infrastruktur verfügen und schwer zu erreichen sind. Empfänger unserer Hilfsangebote sind insbesondere:

  • ältere und kranke Menschen, die medizinische Geräte und Arzneimittel benötigen
  • Menschen, vor allem auch Kinder, die sich Operationen oder langfristigen medizinischen Behandlungen unterziehen müssen
    Menschen mit Behinderung
  • Berufsunfähige, die keinen offiziellen Nachweis über ihren Status haben

Mit einer Spende ermöglichen Sie es uns, schnell, individuell und bedürfnisorientiert Probleme zu lösen und Notlagen im ukrainischen Kriegsgebiet zu lindern.

Was mit ihrer Spende passiert:

Dank Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise einem alten Menschen ein Blutdruckmessgerät zur Verfügung zu stellen, ein an Epilepsie erkranktes Kind für ein halbes Jahr mit den erforderlichen Medikamente versorgen, einer behinderten Person eine adäquate Bewegungshilfe übergeben oder eine Physiotherapie im Anschluss an eine Operation finanzieren.

Unser Partner vor Ort:

Vostok SOS organisiert logistische, psychologische, juristische und humanitäre Hilfe für Menschen, die aufgrund des Krieges in der Ukraine in Not geraten sind. Zudem dokumentiert die NGO Menschenrechts-verletzungen und setzt sich für demokratischen Wandel ein. 2014 von Menschenrechtsaktivisten gegründet, war Vostok SOS eine der ersten Initiativen, die sich um Kriegsflüchtlinge, ehemalige Gefangene und andere Kriegsgeschädigte gekümmert hat.

Spendenhinweis:

Libereco – Partnership for Human Rights ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden an Libereco können in Deutschland, der Schweiz und der Niederlande von der Steuer abgezogen werden. Entsprechende jährliche Spendenbescheinigungen versenden wir jeweils zu Beginn des Folgejahres.

Wenn Sie eine Spendenbestätigung erhalten möchten, geben Sie bitte Ihre vollständige Adresse an bzw. teilen Sie uns diese mit an info[at]lphr.org.