Maskierte haben die belarussische Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa am 7. September verschleppt. Einen Tag später sollte die 38-Jährige in die benachbarte Ukraine abgeschoben werden, wogegen sie sich widersetzte. Seitdem halten die belarussischen Behörden Kolesnikowa gefangen, gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Wir fordern ihre unverzügliche Freilassung!

Вы говорите по-русски? Нажмите здесь!

Helfen Sie mit! Senden Sie eine E-Mail an die belarussischen Behörden – konkret an Justizminister Oleg Slizhevsky, Innenminister Yuri Karaev sowie Generalstaatsanwalt Andrei Shved – und fordern Sie die sofortige Freilassung von Maria Kolesnikowa.

E-Mail auf Deutsch versendenE-Mail auf Englisch versendenE-Mail auf Russisch versenden 

Wie funktioniert die Aktion?

Klicken Sie einfach auf einen der oben stehenden Links, anschließend sollte sich Ihr Standard-E-Mail-Programm öffnen. Empfänger, Betreff und der Text der E-Mail sind bereits voreingestellt, alle drei Sprachversionen sind inhaltlich identisch. Sie müssen nur noch Ihren Namen ans Ende der Nachricht setzen und die Nachricht abschicken. 

Eine Blind-Kopie der E-Mail geht an Libereco, damit wir die Anzahl versendeter E-Mails zählen können.

Hinweis: Falls es mit der automatischen Verknüpfung mit Ihrem E-Mail-Programm Probleme geben sollte, was insbesondere bei der russischen Version auftreten kann, können Sie die Empfänger, den Betreff und den Text der E-Mail einfach von Hand aus den nachfolgenden Vorlagen direkt in Ihr E-Mail-Programm kopieren. Danke für Ihre Unterstützung!

Deutschsprachige Vorlage:

Betreff: Freiheit für Maria Kolesnikowa!

AN:
kanc@minjust.by
uzgs@mvd.gov.by
info@prokuratura.gov.by

CC:
germany@mfa.gov.by
switzerland@mfa.gov.by
belarus.geneva@mfa.gov.by

BCC:
liberecophr@gmail.com

Sehr geehrte Herren Minister, sehr geehrter Herr Generalstaatsanwalt

Am Vormittag des 7. September wurde die Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa in Minsk von maskierten Männern entführt. In der Nacht zum 8. September sollte Frau Kolesnikowa gesetzeswidrig aus ihrem Heimatland Belarus in die Ukraine deportiert werden.

Um dies zu verhindern, hat Frau Kolesnikowa ihren Pass zerrissen. Sie konnte ihre geplante Abschiebung in die Ukraine damit verhindern. Im Anschluss daran wurde Frau Kolesnikowa von den belarussischen Behörden festgenommen.

Hiermit fordere ich Sie dazu auf, Maria Kolesnikowa sofort und bedingungslos freizulassen! Ich fordere Sie zudem dazu auf, die körperliche Unversehrtheit und die Sicherheit von Maria Kolesnikowa sicherzustellen.

Die Entführung von Frau Kolesnikowa durch staatliche Sicherheitskräfte und ihre versuchte Deportation sind vollkommen inakzeptabel und werden von mir in aller Schärfe verurteilt. Die dafür Verantwortlichen müssen bestraft werden.

Ich erwarte von Ihnen, dass Frau Kolesnikowa und alle anderen Bürgerinnen und Bürger in Belarus ihre in der Verfassung der Republik Belarus festgeschriebenen Menschenrechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit frei und ungehindert ausüben können. 

Stoppen Sie umgehend die Verfolgung politisch Andersdenkender! Alle politischen Gefangenen und inhaftierten Demonstranten sind sofort und bedingungslos freizulassen!

Mit freundlichen Grüßen

Englischsprachige Vorlage:

Subject: Freedom for Maria Kolesnikova!
 
TO:
kanc@minjust.by
uzgs@mvd.gov.by
info@prokuratura.gov.by
 
CC:
germany@mfa.gov.by
switzerland@mfa.gov.by
belarus.geneva@mfa.gov.by

BCC:
liberecophr@gmail.com
 
Dear Ministers, dear Mr Prosecutor General

On the morning of 7 September, opposition politician Maria Kolesnikova was abducted by masked men in Minsk. On the night of 8 September, Ms Kolesnikova was to be illegally deported from her home country of Belarus to Ukraine.

To prevent this, Ms Kolesnikova tore up her passport. This enabled her to prevent her planned deportation to Ukraine. Ms Kolesnikova was subsequently arrested by the Belarusian authorities.

I hereby call on you to release Maria Kolesnikova immediately and unconditionally! I also call on you to ensure the physical integrity and safety of Maria Kolesnikova. 
 
The abduction of Ms Kolesnikova by state security forces and her attempted deportation are totally unacceptable and I condemn them in the strongest terms. Those responsible must be punished.

I expect you to ensure that Ms. Kolesnikova and all other citizens of Belarus can freely and unimpeded exercise their human rights to freedom of expression and assembly as laid down in the Constitution of the Republic of Belarus.

Stop the persecution of political dissidents immediately! All political prisoners and imprisoned demonstrators have to be released immediately and unconditionally!

Yours sincerely

Russischprachige Vorlage:

Тема: Свободу Марии Колесниковой!
 
Получатель:
kanc@minjust.by
uzgs@mvd.gov.by
info@prokuratura.gov.by
 
КК:
germany@mfa.gov.by
switzerland@mfa.gov.by
belarus.geneva@mfa.gov.by

ККП:
liberecophr@gmail.com
 
Уважаемый министр, Уважаемый генеральный прокурор

Утром 7 сентября в Минске неизвестные люди в масках задержали Марию Колесникову. Вечером восьмого сентября Колесникову пытались незаконно депортировать из своей родины, Беларуси, в Украину.

Для предотвращения этой попытки незаконной депортации, Мария порвала свой паспорт. После чего Мария Колесникова была арестована белорусскими властями.

Я призываю вас немедленно и безоговорочно освободить Марию Колесникову! Я также призываю вас обеспечить её физическую неприкосновенность и безопасность. 
 
Похищение Марии Колесниковой сотрудниками госбезопасности и ее попытка депортации абсолютно неприемлемы, и я осуждаю их самым решительным образом. Виновные должны быть наказаны.

Я требую обеспечения уважения гарантированных Конституцей Республики Беларусь прав на свободу выражения мнений и свободу собраний в отношении Марии Колесниковой и всех граждан Беларуси.

Немедленно прекратите преследование политических диссидентов! Все политические заключенные,задержванные и отбывающие административный арест демонстранты должны быть немедленно и безоговорочно освобождены!

С наилучшими пожеланиями