Im Juli 2020, genau einen Monat vor den Präsidentschaftswahlen in Belarus am 9. August 2020, hat Libereco die Solidaritäts-Kampagne #WeStandBYyou gestartet. Im Rahmen dessen übernehmen Abgeordnete europäischer Parlamente Patenschaften für politische Gefangene in dem EU-Nachbarstaat.

Nach der manipulierten Abstimmung, bei der sich der seit über zwei Jahrzehnten autoritär regierende Staatschef Alexander Lukaschenko zum Sieger ernannte, hat sich die Situation weiter verschärft. Bei den anhaltenden und landesweiten friedlichen Protesten gegen Lukaschenko sind tausende Menschen willkürlich verhaftet worden.

Laut unserer belarusischen Partnerorganisation Viasna sind derzeit über 1000 Menschen inhaftiert, denen nur aufgrund ihres politischen Engagements langjährige Haftstrafen drohen. Unter diesen politischen Gefangenen befinden sich Mitglieder des Koordinierungsrates und von Wahlkampfteams unabhängiger Präsidentschaftskandidaten, Oppositionelle, Blogger*innen und Demonstrant*innen.

Mit der Kampagne #WeStandBYyou ruft Libereco dazu auf, sich solidarisch mit allen Menschen in Belarus zu erklären, die sich für freie und faire Wahlen, die Demokratisierung des Landes, Rechtsstaatlichkeit sowie die Wahrung der Menschenrechte engagieren. Alle, die an der Seite der politisch Verfolgten in Belarus stehen, können ihre Solidarität unter Verwendung des Hashtags #WeStandBYyou in den sozialen Medien zum Ausdruck bringen und dort das Kampagnen-Motiv verbreiten.

Machen auch Sie mit bei unserer Kampagne und laden Sie das Poster hier als PDF- oder JPG-Datei herunter! Wenn Sie Abgeordneter eines nationalen Parlaments sind und eine Patenschaft für einen Gefangenen übernehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt: belarus@libereco.org.

Im Rahmen der Kampagne haben sich Abgeordnete europäischer Parlamente dazu bereit erklärt, eine Patenschaft für politische Gefangene in Belarus zu übernehmen und sich für deren Freilassung zu engagieren.

Um über die Menschenrechtssituation, zu laufenden Gerichtsprozessen und die aktuellen Entwicklungen informiert zu bleiben, arbeiten wir mit der belarusischen Menschenrechtsorganisation Viasna und der Initiative Politzek.me zusammen.

405 Politiker*innen haben bisher eine Patenschaft übernommen

Europäisches Parlament

    • Barry Andrews (Renew Europe; Fianna Fáil, Irland) – Siarhei Kryuchenia
    • Petras Auštrevičius (Renew Europe; Lietuvos Respublikos liberalų sąjūdis, Litauen) – Viktar Babaryka
    • Brando Benifei (Partito Democratico, Italien) – Siarhei Hlebka
    • Robert Biedroń (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Nowa Lewica, Polen) – Andrzej Poczobut
    • Gabriele Bischoff (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Vitaliya Bandarenka
    • Delara Burkhardt (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Katsiaryna Andreyeva
    • Deirdre Clune (Europäische Volkspartei; Fine Gael, Irland) – Leu Tsialipka
    • Viola von Cramon (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Artsiom Kasakouski 
    • Jakop Dalunde (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; Miljöpartiet de gröna, Schweden) –  Aliaksandr Tseleshman
    • Matthias Ecke (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Aliaksei Shyshkavets
    • Frances Fitzgerald (Europäische Volkspartei; Fine Gael, Irland) – Uladzimir Malakhouski
    • Tomasz Frankowski (Europäisches Parlament; Platforma Obywatelska, Polen) – Paviel Sava
    • Michael Gahler (Europäische Volkspartei; Christlich Demokratische Union, Deutschland) – Pavel Seviarynets
    • Jens Geier (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Dzianis Urad
    • Markéta Gregorová (Die Grünen/Freie Europäische Allianz; Česká pirátská strana, Tschechien) – Tatsiana Karpovich
    • Andrzej Halicki (Europäische Volkspartei; Platforma Obywatelska, Polen) – Siarhei Korshun
    • Hannes Heide (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Österreichs) – Raman Sidziuk
    • Monika Hohlmeier (Europäische Volkspartei; Christlich-Soziale Union, Deutschland) – Iryna Shchasnaya
    • Rasa Juknevičienė (Europäische Volkspartei; Tėvynės sąjunga-Lietuvos krikščionys demokratai, Litauen) – Yury Ulasau
    • Billy Kelleher (Europäische Volkspartei; Fine Gael, Irland) – Hleb Hatouka
    • Moritz Körner (Renew Europe; Freie Demokraten, Deutschland) – Ihar Mints
    • Dietmar Köster (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Alena Maushuk
    • Sergey Lagodinsky (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Maksim Znak
    • Colm Markey (Europäische Volkspartei; Fine Gael, Irland) – Siarhei Maushuk
    • Erik Marquardt (Europäisches Parlament, Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Krystsina Charankova
    • Niklas Nienaß (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Dzmitry Kazlou
    • Janina Ochojska (Europäische Volkspartei; Unabhängig, Polen) – Anastasiya Hancharevich
    • Juozas Olekas (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Lietuvos socialdemokratų partija, Litauen) – Mikalai Kuliashou
    • Terry Reintke (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Volha Zalatar
    • Thijs Reuten (Progressive Allianz der Sozialdemokraten, Partij van de Arbeid, Niederlande) – Ivan Murauyou
    • Isabel Santos (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Partido Socialista, Portugal) – Palina Sharenda-Panasiuk
    • Andreas Schieder (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Österreichs, Österreich) – Kiryl Klimau
    • Radosław Sikorski (Europäische Volkspartei; Platforma Obywatelska, Polen) – Siarhei Tsikhanouski
    • Birgit Sippel (Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Eduard Kudyniuk
    • Ivan Štefanec (Europäische Volkspartei; Kresťanskodemokratické hnutie, Slowakei) – Siarhei Sakavets
    • Tineke Strik (Die Grünen/Europäische Freie Allianz; GroenLinks, Niederlande) – Aliaksandr Aranovich
    • Sabine Verheyen (Europäische Volkspartei; Christlich Demokratische Union, Deutschland) – Ruslan Parfionau

Deutscher Bundestag

Schweizer Nationalrat und Ständerat

Irisches Oberhaus und Unterhaus

Italienischer Senat und Abgeordnetenkammer

Britisches Oberhaus und Unterhaus

Österreichischer Nationalrat

Schwedischer Reichstag

Schottisches Parlament

    • Alexander Burnett (Scottish Conservative and Unionist Party) – Maksim Imkhavik
    • Liam McArthur (Liberal Democrats) – Dzmitryi Klimau
    • Christina McKelvie (Scottish National Party) – Natallia Dulina
    • Neil Gray (Scottish National Party)Siarhei Vaitsiuk
    • Willie Rennie (Liberal Democrats) – Alena Malinouskaya
    • Angus Robertson (Scottish National Party)Eduard Babaryka
    • Emma Roddick (Scottish National Party)Volha Tserakh
    • Humza Yousaf (Scottish National Party) – Dzmitryi Halavacz

Tschechisches Abgeordnetenhaus

Lettische Saeima

Polnischer Senat und Sejm

Niederländische Zweite Kammer der Generalstaaten

Belgischer Senat und Abgeordnetenkammer

Ukrainische Werchowna Rada

Slowenische Staatsversammlung

Rumänische Abgeordnetenkammer

Norwegisches Storting

Dänisches Folketinget

Französischer Senat

Luxemburgische Abgeordnetenkammer

Ehemalige Patenschaften

Freigelassene/verstorbene Gefangene:

    • Valentin Abel (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Aliaksandr Ahraitsovich (am 26. Mai 2023 freigelassen)
    • Adis Ahmetovic (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Aleh Hruzdzilovich (am 21. September 2022 freigelassen)
    • Rasmus Andresen (Europäisches Parlament, Bündnis 90/Die Grünen) – Igor Bancer (am 17. Dezember 2021 freigelassen)
    • Tonia Antoniazzi (House of Commons, UK, Labour Party) – Kanstantsin Svidunovich (freigelassen am 25. Juli 2022)
    • Catherine Ardagh (Irischer Senat, Fianna Fáil, Irland) – Pavel Mazko (freigelassen am 28. November 2023)
    • Margrete Auken (Europäisches Parlament, Socialistisk Folkeparti, Dänemark) – Anatol Khinevich (am 15. Februar 2023 freigelassen)
    • Lisa Badum (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Liavon Khalatran (im Mai 2022 freigelassen)
    • Felix Banaszak (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Andrei Skurko (am 18.08.2023 freigelassen)
    • Katarina Barley (Europäisches Parlament, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Liliya Ulasava (am 23. Oktober 2020 freigelassen)
    • Katarina Barley (Europäisches Parlament, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Alana Gebremariam (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Katarina Barley (Europäisches Parlament, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Matsvei Hrankevich (am 15. August 2023 freigelassen)
    • Nicola Beer (Europäisches Parlament, Freie Demokraten, Deutschland) – Hanna Sunhurava (am 20. April 2021 freigelassen)
    • Bruno Belin (Französischer Seniat, Les Républicains) – Iryna Bud-Husaim (am 2. Mai 2023 freigelassen)
    • Hildegard Bentele (Europäische Volkspartei; Christlich Demokratische Union, Deutschland) – Yan Falkin (im Sommer 2023 freigelassen)
    • Robert Biedroń (Europäisches Parlament, Nowa Lewica, Polen) – Illia Salei (am 16. April 2021 freigelassen)
    • Heléne Björklund (Schwedischer Reichstag, Sveriges socialdemokratiska arbetareparti) – Sofia Sapega (am 7. Juni 2023 freigelassen)
    • Delara Burkhardt (Europäisches Parlament, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Aleh Mazhou (am 21. Januar 2023 freigelassen)
    • Yannick Bury (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Andrei Audzeyeu (am 17. März 2022 freigelassen)
    • Wendy Chamberlain (Britisches Unterhaus, Liberal Democrats) – Pavel Drozd (am 6. Februar 2023 freigelassen)
    • Viola von Cramon (Europäisches Parlament, Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Viarhili Ushak (am 29. Juli 2020 freigelassen)
    • Carl-Julius Cronenberg (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Ivan Bahdzevich (im Mai 2022 freigelassen)
    • Jasper van Dijk (Niederländische Zweite Kammer, Socialistische Partij) – Darya Danilava (im April 2022 freigelassen)
    • Jasper van Dijk (Niederländische Zweite Kammer, Socialistische Partij) – Andrei Herasimovich (am 8. November 2023 freigelassen)
    • Laurent Duplomb (Französischer Senat, Les Républicains) – Zinaida Mikhniuk (am 29. Januar 2024 freigelassen)
    • Deborah Düring (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Iryna Kastsiuchenka (im April 2022 freigelassen)
    • Vincent Éblé (Französischer Senat, Groupe Socialiste, Écologiste et Républicain) – Ihar Lednik (am 20. Februar 2024 verstorben)
    • Marcel Emmerich (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Aliaksandr Daineka (am 17. März 2022 freigelassen)
    • Ewa Ernst-Dziedzic (Österreichischer Nationalrat, Die Grünen) – Maryna Hlazava (am 25. Februar 2021 freigelassen)
    • Wiebke Esdar (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yulia Shardyka (am 13. Oktober 2020 freigelassen)
    • Wiebke Esdar (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Viktar Kuushynau (am 21. August 2021 freigelassen)
    • Wiebke Esdar (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – David Zbaranski (am 21. Januar 2023 freigelassen)
    • Saskia Esken (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Uladzislau Yeustsihneyeu (am 9. Juli 2023 freigelassen)
    • Fabien Fivaz (Schweizer Nationalrat, Grüne Partei) – Aliaksei Hubich (am 28. Juni 2023 freigelassen)
    • Frances Fitzgerald (Europäsches Parlament, Fine Gael, Irland) – Volha Paulava (am 19. Februar 2021 freigelassen)
    • Tomasz Frankowski (Europäisches Parlament, Platforma Obywatelska, Polen) – Andrei Novikau (am 31. Oktober 2022 freigelassen)
    • Tomasz Frankowski (Europäisches Parlament, Platforma Obywatelska, Polen) – Maryia Kalenik (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Stefan Gelbhaar (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Artsiom Khvashcheuski (am 3. August 2021 freigelassen)
    • Anikó Glogowski-Merten (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Anton Melkher (am 17. Oktober 2022 freigelassen)
    • Daria Gosek-Popiołek (Polnischer Sejm, Lewica) – Danila Hancharou (am 25. Dezember 2022 freigelassen)
    • Elisabeth Götze (Österreichischer Nationalrat, Die Grünen, Österreich) – Artsiom Takarchuk (am 6. Januar 2024 freigelassen)
    • Markéta Gregorová (Europäisches Parlament, Česká pirátská strana, Tschechien) – Kasya Budzko (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Erhard Grundl (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Vitali Shkliarov (am 19. Oktober 2020 freigelassen)
    • Charles Guené (Französischer Senat, Les Républicains) – Aksana Aliakseyeva (am 21. Oktober 2023 freigelassen)
    • Véronique Guillotin (Franzöischer Senat, Rassemblement Démocratique et Social Européen) – Antanina Kavaliova (am 22. April 2023 freigelassen)
    • Nik Gugger (Schweizer Nationalrat, Evangelische Volkspartei) – Uladzimir Niaronski (am 13. Januar 2023 freigelassen)
    • Barbara Gysi (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Natallia Hersche (am 18. Februar 2022 freigelassen)
    • Barbara Gysi (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Liudmila Volkava (am 02. Oktober 2023 freigelassen)
    • Gregor Gysi (Deutscher Bundestag, Die Linke) – Yauhen Kakhanouski (am 1. Januar 2023 freigelassen)
    • Florian Hahn (Deutscher Bundestag, Christlich-Soziale Union) – Siarhei Bryl (am 25. April 2023 freigelassen)
    • Camilla Hansén (Schwedischer Riksdagen, Miljöpartiet de gröna) – Ales Pushkin (am 11. Juli 2023 verstorben)
    • Jürgen Hardt (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Ihnat Sidorchyk (am 3. Juli 2023 freigelassen)
    • Seán Haughey (Irisches Parlament, Fianna Fáil) – Vitold Ashurak (am 21. Mai 2021 in Haft verstorben)
    • Frank Heinrich (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Yury Vaskrasenski (am 11. Oktober 2020 freigelassen)
    • Gabriela Heinrich (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yahor Suhoidz (im Mai 2022 freigelassen)
    • Gabriela Heinrich (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yanina Malash (am 27. Mai 2023 freigelassen)
    • Barbara Hendricks (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Maryia Babovich (am 8. Dezember 2020  freigelassen)
    • Ottmar von Holtz (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Andrei Pazniak (am 5. Februar 2021 freigelassen)
    • Rachel Hopkins (Britisches Parlament, Labour Party) – Anton Lakishyk (am 26. Juli 2023 freiglassen)
    • Markus Hümpfer (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yauhen Hovar (am 7. Juli 2023 freigelassen)
    • Hubert Hüppe (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Dzmitry Zalomski (am 20. September 2023 freigelassen)
    • Saara Hyrkkö (Finnishes Parlament, Vihreä liitto) – Yuliya Kashaverava (am 16. September 2021 freigelassen)
    • Frank Junge (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Ihar Prazhennikau (am 13. Januar 2022 freigelassen)
    • Oliver Kaczmarek (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Aliaksandr Vasilevich (am 4. Februar 2022 freigelassen)
    • Oliver Kaczmarek (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Viktoryia Hrankouskaya (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Sandra Kalniete (Europäisches Parlament, Vienotība, Lettland) – Larysa Berazhnova (am 19. September 2023 freigelassen)
    • Seán Kelly (Europisches Parlament, Fine Gael, Irland) – Artsiom Miadzvedski (am 3. März 2023 freigelassen)
    • Katja Keul (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Tatsiana Astrouskaya (im Mai 2022 freigelassen)
    • Misbah Khan (Deutscher Bundestag, Bündnis90/Die Grünen) – Aleh Barazna (am 10. Dezember 2022 freigelassen)
    • Daniela Kluckert (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Illia Palaniankin (am 9. März 2021 freigelassen)
    • Yulia Klymenko (Ukrainische Werchowna Rada, Holos) – Mikhail Ferenets (am 1. Februar 2024 freigelassen)
    • Lukas Köhler (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Maksim Babich (am 21. Dezember 2020  freigelassen)
    • Daniela Kolbe (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Aliaksandr Babrou (am 16. September 2021 freigelassen)
    • Maciej Konieczny (Polnischer Sejm, Lewica) – Daniil Skipalski (am 28. Oktober 2023 freigelassen)
    • Carina Konrad (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Anastasiya Bulybenka (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Carina Konrad (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Viktar Shaura (am 4. Dezember 2023 freigelassen)
    • Moritz Körner (Europäisches Parlament, Freie Demokraten, Deutschland) – Maksim Shatokhin (am 20. September 2022 freigelassen)
    • Kevin Kühnert (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Tatsiana Lasitsa (am 24. September 2022 freigelassen)
    • Gunther Krichbaum (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Artsiom Vinakurau  (am 29. Januar 2021 freigelassen)
    • Gunther Krichbaum (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Aleh Hrableuski (am 31. Juli 2021 freigelassen)
    • Katrin Langensiepen (Europäisches Parlament, Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Anton Bialenski (am 29. Oktober 2021 freigelassen)
    • Stephanie Krisper (Österreichischer Nationalrat, NEOS) – Vital Prokharau (am 15. Dezember 2022 freigelassen)
    • James Lawless (Irisches Parlament, Fianna Fáil) – Ihar Povarau (am 10. September 2023 freigelassen)
    • Jean-Yves Leconte (Französischer Senat, Groupe Socialiste, Écologiste et Républicain) – Ivan Kaniaveha (am 22. Oktober 2023 freigelassen)
    • Tony Lloyd (Britisches Unterhaus, Labour Party) – Darya Chultsova (am 3. September 2022 freigelassen)
    • Reinhold Lopatka (Österreichischer Nationalrat, ÖVP) –Dzianis Chykaliou (am 22. März 2021 freigelassen)
    • Max Lucks (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Ivan Komar (am 29. Januar 2022 freigelassen)
    • Max Lucks (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Ivan Andrushoits (am 9. Februar 2023 freigelassen)
    • Oliver Luksic (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) –  Yahor Kanetski (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Gisela Manderla (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Mikhail Zhamchuzhny (am 19. Februar 2021 freigelassen)
    • Lukas Mandl (Europäisches Parlament; Österreichische Volkspartei, Österreich) – Dzianis Kireshchanka (am 30. Oktober 2021 freigelassen)
    • Lukas Mandl (Europäische Volkspartei; Österreichische Volkspartei, Österreich) – Henadz Mazheika (am 23. November 2023 freigelassen)
    • Erik Marquardt (Europäisches Parlament, Bündnis 90/Die Grünen, Deutschland) – Dzmitry Furmanau (am 21. Oktober 2021 freigelassen)
    • Samira Marti (Sozialdemokratische Partei) – Uladzislau Zianevich (am 15. Dezember 2023 freigelassen)
    • Baroness Doreen Elizabeth Massey (House of Lords, Labour Party) – Andrei Shauchuk (am 27. Mai 2023 freigelassen)
    • Lisa Mazzone (Schweizer Nationalrat, Grüne Partei) – Dzmitry Karaka (am 11. Oktober 2021 freigelassen)
    • Liam McArthur (Schottisches Parlament, Liberal Democrats) – Aliaksandr Ivulin (am 17. Februar 2023 freigelassen)
    • Karen Melchior (Europäisches Parlament, Unabhängig, Dänemark) – Yauhen Kurhanau (freigelassen am 18. Juni 2022)
    • Mattea Meyer (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Anastasiya Mirontsava (freigelassen am 16. Juni 2022)
    • Mattea Meyer (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Halina Mikhalchuk (am 20. September 2022 freigelassen)
    • Susanne Mittag (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Sviatlana Kupreyeva (am 11. Oktober 2021 freigelassen)
    • Gabriela Morawska-Stanecka (Polnischer Senat, Nowa Lewica) – Andżelika Borys (am 04. April 2023 freigelassen)
    • Detlef Müller (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yauhen Dzmitryeu (am 1. Juli 2022 freigelassen)
    • Martina Munz (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Yuliya Slutskaya (am 19. August 2021 freigelassen)
    • Martina Munz (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Alena Talkachova (am 18. Juli 2022 freigelassen)
    • Maria Noichl (Europäsches Parlament, Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Deutschland) – Volha Klimkova (am 4. Februar 2024 freigelassen)
    • Konstantin von Notz (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Yan Salanovich (am 26. Januar 2021 freigelassen)
    • Konstantin von Notz (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Leanid Sudalenka (am 21. Juli 2023 freigelassen)
    • Omid Nouripour (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Siarhei Piatrukhin (am 17. Dezember 2022 freigelassen)
    • Jim O’Callaghan (Irisches Parlament, Fianna Fáil) – Artsiom Sarokin (am 2. März 2021 freigelassen)
    • Janina Ochojska (Europäsches Parlament, Unabhängig, Polen) – Larysa Kuzmenka (am 8. Mai 2023 freigelassen)
    • Cem Özdemir (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Katsiaryna Barysevich (am 19. Mai 2021 freigelassen)
    • Cem Özdemir (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Raman Pratasevich (am 22. Mai 2023 freieglassen)
    • Julian Pahlke (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Anton Shnip (am 11. Oktober 2022 freigelassen)
    • Valérie Piller Carrard (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Ala Sharko (am 19. August 2021 freigelassen)
    • Valérie Piller Carrard (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Dzmitry Shymanski (am 29. Oktober 2021 freigelassen)
    • Kati Piri (Niederländische Zweite Kammer, Partij van de Arbeid) – Dzmitry Kulakouski (am 15. Februar 2023 freigelassen)
    • François Pointet (Schweizer Nationalrat, Grünliberale Partei) – Katsiaryna Tkachenka (im April 2022 freigelassen)
    • Filiz Polat (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Piotr & Yuliya Marchanka (am 11. Oktober 2022 freigelassen)
    • Sabine Poschmann (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yaraslau Zbarouski (Anfang Januar 2022 freigelassen)
    • Katharina Prelicz-Huber (Schweizer Nationalrat, Grüne Partei) – Illia Trakhtenberg (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Claudia Raffelhüschen (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Anzhela Asad (im März 2022 freigelassen)
    • Anja Reinalter (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Maryia Novik (im März 2022 freigelassen)
    • Willie Rennie (Schottisches Parlament, Liberal Democrats) – Volha Loika (am 17. März 2022 freigelassen)
    • Thijs Reuten (Europäisches Parlament, Partij van de Arbeid, Niederlande) – Uladzislau Makavetski (freigelassen im Juli 2022)
    • Thijs Reuten (Europäisches Parlament, Partij van de Arbeid, Niederlande) – Siarhei Hardziyevich (am 17. Oktober 2022 freigelassen)
    • René Repasi (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Safiya Malashevich (am 6. September 2022 freigelassen)
    • Neale Richmond (Irisches Unterhaus, Fine Gael) – Tatsiana Yakelchyk (am 23. Dezember 2022 freigelassen)
    • Olga Richterová (Tschechisches Parlament, Česká pirátská strana) – Ryta Zotava (am 12. Oktober 2023 freigelassen)
    • Tabea Rößner (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Aliaksei Karatkou (am 17. März 2022 freigelassen)
    • Manuela Rottmann (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Maryia Nestserava (freigelassen am 27. Mai 2023)
    • Jamila Schäfer (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Volha Takarchuk (freigelassen am 16. Juni 2022)
    • Andreas Schieder (Europäisches Parlamen, Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Österreichs) – Yury Savitski (am 14. Juli 2023 freigelassen)
    • Helmut Scholz (Europäisches Parlament, Deutschland) – Nadzeya & Uladzimir Kalach (am 21. April 2023 freigelassen)
    • Marlene Schönberger (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Yuliya Harachka (am 16. März 2022 freigelassen)
    • Frank Schwabe (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Aliaksandr Kabanau (am 17. Dezember 2022 freigelassen)
    • Krzysztof Śmiszek (Polnischer Sejm, Nowa Lewica) – Yuliya Syrykh (im Mai 2022 freigelassen)
    • Bettina Stark-Watzinger (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Aliaksandr Kisialiou (freigelassen am 19. April 2023)
    • Ivan Štefanec (Europäische Volkspartei; Kresťanskodemokratické hnutie, Slowakei) – Hleb Fitsner (im Mai 2022 freigelassen)
    • Kassem Taher Saleh (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Ala Lapatka (im Mai 2022 freigelassen)
    • Mickaël Vallet (Französischer Senat, Groupe Socialiste, Écologiste et Républicain) – Siarhei Antusevich (am 31. Oktober 2023 freigelassen)
    • Mélanie Vogel (Französischer Senat, Les Verts) – Natallia Nikitsina (am 5. Januar 2023 freigelassen)
    • Thomas Waitz (Europäisches Parlament, Österreich) – Ksenia Syramalot (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Nicolas Walder (Schweizer Nationalrat, Grüne Partei) – Viktar Aktsistau (am 31. Dezember 2022 freigelassen)
    • Beate Walter-Rosenheimer (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Volha Klaskouskaya (am 14. Dezember 2022 freigelassen)
    • Barry Ward (Irisches Parlament, Fine Gael) – Maksim Pauliushchyk (am 25. Mai 2022 freigelassen)
    • Barry Ward (Irisches Unterhaus, Fine Gael) – Uladzimir Niapomniashchykh (am 31. März 2023 freigelassen)
    • Cédric Wermuth (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Viktoryia Mirontsava (am 16. Dezember 2022 freigelassen)
    • Annette Widmann-Mauz (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Yana Arabeika (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Céline Widmer (Schweizer Nationalrat, Sozialdemokratische Partei) – Volha Filatchankava (am 30. November 2022 freigelassen)
    • Laurent Wehrli (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Siarhei Drazdouski (am 31. Juli 2021 freigelassen)

Ehemalige Abgeordnete:

    • Matthias Bartke (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Dzianis Dzemukh
    • Margarete Bause (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Mikalai Statkevich
    • Nicola Beer (Europäisches Parlament, Renew Europe; Freie Demokraten, Deutschland) – Ales Bialiatski
    • Karl-Heinz Brunner (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Eduard Babaryka
    • Myriam Cecchetti (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi Lénk) – Yan Papkovich
    • Yves Cruchten (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei) – Tatsiana Kolas
    • Michel Dagbert (Französischer Senat, Rassemblement des démocrates, progressistes et indépendants) – Ivan Datsyshyn
    • Stéphanie Empain (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi gréng) – Anastasiya Petrachenka
    • Elisabeth Falkhaven (Schwedischer Reichstag, Miljöpartiet de gröna) – Aliaksandr Kardziukou
    • Joëlle Garriaud-Maylam (Französischer Senat, Les Républicains) – Aliaksandr Hashnikau
    • Evelyne Gebhardt (Europäisches Parlament, Progressive Allianz der Sozialdemokraten; Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Safiya Malashevich
    • Ursula Groden-Kranich (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Pavel Piaskou
    • Klaus-Dieter Gröhler (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Raman Bahnavets
    • Mark Hauptmann (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Ihar Salavei
    • Frank Heinrich (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Viachaslau Sheliamet
    • Cécile Hemmen (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei) – Aliaksei Hameza
    • Rudolf Henke (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Siarhei Kapanets
    • Heribert Hirte (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Viachaslau Rahashchuk
    • Ottmar von Holtz (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Aliaksandr Babich
    • Natalie Imboden (Schweizer Nationalrat, Grüne Partei) – Siarhei Pliashkun
    • Ingmar Jung (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Pavel Niadbaila
    • Ralf Kapschack (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Raman Hvazdziolka
    • Alexander Krauß (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – David Mastsitski
    • Karl Lamers (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Dzmitry Ivashkou
    • Tony Lloyd (Britisches Unterhaus, Labour Party) – Yana Pinchuk
    • Josée Lorsché (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi gréng) – Viktar Snehur
    • Alexandra Louis (Französische Nationalversammlung, Agir) – Andrei Paheryla
    • Gisela Manderla (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Tatsiana Lasitsa
    • Charles Margue (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi gréng) – Natallia Lashch
    • Matern von Marschall (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Dzmitry Kubarau
    • Jürgen Martens (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Uladzimir Dudarau
    • Tomáš Martínek (Tschechisches Abgeordnetenhaus, Česká pirátská strana) – Dzmitry Panko
    • Christoph Matschie (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yury Bialko
    • Klaus Mindrup (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Viktar Siadou
    • Falko Mohrs (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Mark Salonnikau
    • Lydia Mutsch (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei) – Uladzimir Lavor
    • Maria Nilsson (Schwedischer Reichstag, Liberalerna) – Maryia Uspenskaya
    • Ulli Nissen (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Volha Klaskouskaya
    • Nathalie Oberweis (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi Lénk) – Aliaksandr (Ales) Liubenchuk
    • Bram van Ojik (Tweede Kamer, Groenlinks, Niederlande) – Daniil Bohnat
    • Lotta Olsson (Schwedischer Reichstag, Moderaterna) – Dzianis Khazei
    • Anders Österberg (Schwedischer Reichstag, Sveriges socialdemokratiska arbetareparti) – Aliaksandr Hubeika
    • François Pointet (Schweizer Nationalrat, Grünliberale Partei) – Siarhei Plonis
    • Stéfanie Prezioso (Schweizer Nationalrat, Ensemble à Gauche) – Valeryia Kastsiuhova
    • René Röspel (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Aliaksandr Vasilevich
    • Manuel Sarrazin (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Ihar Losik
    • Wieland Schinnenburg (Deutscher Bundestag, Freie Demokraten) – Yury Kuzmich
    • Martin Schulz (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Andrei Voinich
    • Andreas Steier (Deutscher Bundestag, Christlich Demokratische Union) – Yauhen Afnahel
    • Marianne Streiff-Feller (Schweizer Nationalrat, Evangelische Volkspartei) – Vital Prakapchuk
    • Lilian Studer (Schweizer Nationalrat, Evangelische Volkspartei) – Yahor Prakapchuk
    • Margit Stumpp (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Ivan Komar
    • Jessie Thill (Luxemburgische Abgeordnetenkammer, déi gréng) – Siarhei Ramanau
    • Gabi Weber (Deutscher Bundestag, Sozialdemokratische Partei Deutschlands) – Yauhen Hovar
    • Gerhard Zickenheiner (Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen) – Uladzislau Karetski

(zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2024)